Sonntag, 30. Dezember 2012

70 unverschlüsselte digitale Sender bei Unitymedia

Fast wie ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk: Ab dem 2. Januar 2013 entfällt beim Kabel-TV Anbieter Unitymedia die so genannte "Grundverschlüsselung" in NRW und Hessen. Diese führte bisher dazu, dass zum digitalen Empfang von privaten Sendern wie Pro7, Sat1 und RTL ein Digital-Receiver von Unitymedia verwendet werden musste, der diese Verschlüsselung beim Empfang dekodiert. Nachteile des Gerätes: Zusätzlicher Strom- und Platzverbrauch, sowie eine zusätzliche Fernbedienung. Das alles, obwohl moderne Fernseher meistens bereits über einen eingebauten digitalen Kabelreceiver verfügen.
Alternativ musste man für den Empfang von Privat-Sendern bisher auf die analoge Übertragung ausweichen, was jedoch zu einer schlechteren Bildqualität führt.

Damit ist es ab dem kommenden Mittwoch (2.1.2013) nun vorbei. Wem der Empfang der Privatsender in digitaler SD Qualität reicht, bei Unitymedia angemeldet ist und einen relativ aktuellen Fernseher besitzt, sollte testen, ob er auf den externen Receiver verzichten kann.

Wer auf seinem Fernseher die Privat-Sender bisher analog empfängt, sollte am kommenden Mittwoch seine Programmbelegung prüfen und ggf. erneuern. Aus den bisher ca. 30 Sendern könnten dann schnell ca. 70 Sender werden, davon sogar 3 Stück (ARD, ZDF und arte) in HD.

Bleibt zu hoffen, dass auch bald Kabel Deutschland Kunden in diesen Genuss kommen, wenn dort aktuell auch noch "leicht" nachgeholfen werden muss. Die Jungs und Mädels vom Bundskartellamt machen also offensichtlich einen guten Job - Respekt!

Wichtig: HD Programme der Privatsender sind von dieser Neuerung nicht betroffen. Diese werden auch weiterhin nur verschlüsselt gesendet.

Bildquellenangabe:Gerd Altmann/Shape: www.photoshopgraphics.com  / pixelio.de

Kommentare:

  1. Kaufen Sie sich einen Technisat K1 oder K3 bei Ebay und schon sehen Sie im Kabel zusätzlich 70 Programme!

    Gruß Hubert Staudenmaier

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, der für Nutzer älterer Fernseher auch sehr sinnvoll ist.

    Wer einen neueren Fernseher mit Digital-Kabeltuner besitzt, kann seit Anfang 2013 diese 70 Programme auch ganz ohne Zusatzgerät empfangen. Darin sehe ich vor allem den Vorteil.

    AntwortenLöschen