Freitag, 11. Oktober 2013

Bezahlcode ... es wird Zeit dafür

Neulich musste ich mal wieder ein "Knöllchen" bezahlen, 10 Euro Strafe wegen Falschparkens. Mit den 10 Euro hatte ich mich schnell abgefunden, was aber wirklich nervt, ist der Aufwand mit der Überweisung. Dann kam mir der Geistesblitz: Die wenigen Informationen, die man für eine Überweisung benötigt, würden doch locker in einen QR-Code passen. Wenn auf dem Parkticket oder jeder x-beliebigen Rechnung ein kleiner QR-Code angebracht wäre und in der Banking-App auf dem Smartphone eine entsprechende Auslesefunktion, wären Überweisungen wirklich nur noch ein Kinderspiel.

Also habe ich das Thema gleich mal gegoogelt und siehe da, die gleiche Idee hatten schon Andere und es gibt zum Glück bereits ein vollständig implementiertes und funktionsfähiges System: www.bezahlcode.de

Die Vorteile sind überwältigend:
  • Offener Standard, also keine Lizenzgebühren für Rechnungssteller oder -empfänger
  • SEPA Unterstützung, also State of the Art
  • Absoluter Datenschutz für die Rechnungsempfänger, da deren Daten nicht im Bezahlcode integriert sind
  • Barrierefreiheit - auch Blinde und stark Sehbehinderte können den Bezahlcode verwenden (weitere Infos)
  • Relativ einfache Implementierung für die Softwareentwickler von Rechnnungssoftware und BankingApps auf dem Smartphone, da bewährte und kostenlose Standardbibliotheken vorhanden sind und kein sehr tiefer Eingriff in die Verarbeitungslogik der Software notwendig ist.
  • Tippfehler ausgeschlossen, wodurch insbesondere das Feld "Verwendungszweck" durch den Rechnungssteller viel leichter ausgewertet werden kann.
  • Umweltschutz und Kosteneinsparung - es muss kein Extra-Überweisungsträger vorbedruckt und mitgeschickt werden, da der Bezahlcode locker auf das eigentliche Rechnungsdokument passt. Bei Onlinerechnungen, die z.B. als PDF via Email verschickt werden, kann der Bezahlcode auch gleich vom Bildschirm gescannt werden. Man arbeitet also papierlos.

Es lohnt sich also, möglichst viele Menschen auf den Bezahlcode aufmerksam zu machen, da diese kleine Revolution in meinen Augen überfällig ist.



Bildquellenangabe:"Sepa Überweisung" Thorben Wengert  / pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen