Montag, 24. Februar 2014

WDR3 - nicht nur "on-air", sondern nun auch "on-line"

Der Kultur-Radiosender WDR 3 ist seit etwa 8 Wochen auf Twitter und Facebook präsent und was liegt da näher, als dieses Ereignis mit einigen Multiplikatoren zu feiern und dabei auch gleichzeitig eine Live-Radiosendung ("WDR 3 Forum") zu produzieren. Tue Gutes und rede darüber.

Geladen waren Kulturschaffende, Kulturjournalisten, Kulturinstitutionen, Blogger, Netzaktivisten und ich ;-) gestern Abend in den kleinen Sendesaal im WDR Funkhaus am Kölner Walrafsplatz.



Auf der Bühne diskutierte der, auch von WDR2 bekannte Moderator Uwe Schulz mit Wolfram Kähler, Roland Nachtigäller, Christoph Müller-Girod und Dirk von Gehlen. Details zum jeweiligen Background der Fünf finden sich im offiziellen Artikel zu diesem Event ("Hashtag Kultur")

Leider wurde auf der Bühne eigentlich nicht wirklich diskutiert, da alle fünf Redner Befürworter einer breiten Integration sozialer Netzwerke im Kulturbetrieb sind. Dass das Ganze trotzdem in die richtige Richtung geht, nämlich eine größere Interaktion mit dem Publikum, zeigte die Twitterwall rechts vom Podium. Neben 95% protokollierenden Tweets ("Das Bier fließt in Strömen") und so manchem witzigen Beitrag ("Huhu Mami, ich bin jetzt im Radio!") kamen durchaus auch kritische Tweets ("Warum ist eigentlich keine Frau auf der Bühne?!"), die vom Moderator auch zum Teil aufgenommen und kommentiert wurden. Echte Interaktion im Kulturbetrieb geht sicher noch weit darüber hinaus, aber ein erster Schritt war der gestrige Abend aus meiner Sicht für WDR3 schon.

Persönlich nehme ich von diesem schönen Abend im Kölner Zentrum mit, ein wenig in die Welt der Radiomacher hineingeschnuppert zu haben und bei den Blogger-Kollegen neue und alte Bekannte getroffen zu haben. In diesem Zusammenhang viele Grüße an Sven Gäbel und Christopher Piontek.

Zum Schluss noch ein englischsprachiges Youtube Video, das auch gestern Abend abgespielt wurde und die posititiven Intentionen von WDR3 noch einmal gut auf den Punkt bringt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen