Dienstag, 6. Oktober 2015

Freies WLAN für Deutschland

Wer meinen Blog ein wenig verfolgt weiß, dass ich ein ziemlich großer Freifunk-Fan bin. Es geht bei Freifunk darum, dass einige ein wenig Internet Bandbreite an die Allgemeinheit abgeben und dadurch am Ende jeder überall freies Internet (also ohne Login) über ein offenes WLAN zur Verfügung hat.

Internet wird auf diese Weise zu einem Bürger-Grundrecht für Jedermann! Zusätzlich bietet Freifunk den Komfort überall (wo Freifunk verbreitet ist) einen guten Wifi-Zugang zu erhalten.

Freifunk ist aktuell jedoch in Gefahr, durch die Bundesregierung stark eingeschränkt zu werden. Dagegen kann jeder ganz einfach etwas tun!



Die Bundesregierung diskutiert einen neuen Gesetzesentwurf, der Freifunk indirekt stark einschränken würde, ohne wirklich mehr Sicherheit zu bringen.

Wer darüber mehr erfahren will, sollte sich die Freifunk Kampagne zur WLAN-Störerhaftung ansehen und noch besser - direkt die Bundestagsabgeordneten seines Wahlkreises anschreiben (siehe Text-Generator).

Aktuell gibt es bereits über 21.000 freie Internet-Zugangspunkte in Deutschland, also Freifunk Router die ehrenamtlich aufgestellt und betrieben werden, und es werden wöchentlich einige hundert mehr. Es wäre traurig wenn die geplante Gesetzesinitiative der Bundesregierung die Freifunk-Bürgerbewegung ausbremsen würde. Mach also mit bei der Kampagne für Freifunk!

Mehr zum Thema "Freifunk.net - simpel, genial, legal".




UPDATE 11.06.2016

Frohe Kunde! Wie es aussieht, wird die große Koalition die Störerhaftung kurzfristig abschaffen, siehe http://spon.de/aeKaJ. Das wird sich auf jeden Fall positiv auf die freien WLAN Infrastrukturen auswirken.

Aus meiner Sicht bringt das höhere Performance, da die Tunnel wegfallen können
und größere Verbreitung, da die rechtliche Unsicherheit für Aufsteller von Routern entfällt.

Wie es konkret mit Freifunk weiter geht, werden die nächsten Monate zeigen.

Bildquellenangabe:"Bundestag" agp  / pixelio.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen