Donnerstag, 4. Juli 2013

Tai Chi Spielfilmtipp: "Shift - Das Geheimnis der Inspiration", jetzt auf Youtube

Heute habe ich einen ungewöhnlichen Filmtipp zum Thema Tai Chi: "Shift - Das Geheimnis der Inspiration". Auch wenn es, außer einer kurzen Qi Gong Sequenz ganz am Ende, an keiner Stelle um Sport oder Bewegung geht, handelt dieser Film dennoch von der philosophischen Grundlage der chinesischen "inneren Kampfkünste" - dem Taoismus.

Tao bedeutet "der Weg" und meint ein alle Lebewesen durchdringendes Grundprinzip.

Qigong und Tai Chi beschäftigen sich vordergründig mit der körperlichen Gesundheit des Menschen, während der Taoismus sich darüber hinaus um geistige Ausgeglichenheit bemüht. Dabei wird Gesundheit als großes Ganzes wahrgenommen und vor allem auch von ethischen und sozialen Prinzipien getragen.

Ich möchte gar nicht näher auf die Filmhandlung eingehen, sondern den Film für sich selbst sprechen lassen. In jedem Fall wird er den einen oder anderen nachdenklich stimmen.

Vermutlich gibt es zur Zeit keine schönere Einführung in die Grundgedanken der taoistischen Philosopie, als diesen Spielfilm, der in voller Länge und deutsch synchronisiert auf Youtube verfügbar ist.




Noch eine kleine Zugabe vom selben Autor, die für jeden Tai Chi Schüler sicher einleuchtend ist...

Tao Te King, Fers 76
Der Mensch, wenn er ins Leben tritt,
ist weich und zart,
und wenn er stirbt,
so ist er hart und starr.
Die Pflanzen, wenn sie ins Leben treten,
sind weich und zart,
und wenn sie sterben,
sind sie dürr und hart.
Darum sind die Harten und Starren
Gesellen des Todes,
die Weichen und Schwachen,
Gesellen des Lebens.


Weitere Beiträge zum Thema Tai Chi.

Bildquellenangabe:Rainer Sturm  / pixelio.de 

1 Kommentar:

  1. Interessant finde ich, dass der Film mehrfach den Taoismus als Quelle benennt. Ich kenne diese Thesen alle auch aus "Ein Kurs in Wundern", der ja eigentlich christlich inspiriert ist. Vermutlich laufen die meisten Religionen doch auf das selbe Prinzip hinaus.

    AntwortenLöschen