Dienstag, 1. September 2020

"Uns eint vielleicht nichts, außer die Sehnsucht nach einer aufregenden, für beide Seiten erhellenden Konversationen ..."

Ich möchte auf eine Aktion einiger recht kluger Köpfe aufmerksam machen und bitte Euch zu überlegen, den unten verlinkten Appell ebenfalls zu unterzeichnen. 

Wer, so wie ich auch immer öfter den Eindruck hat, dass Meinungsfreiheit in den öffentlichen Medien zunehmend für absolute politische Korrektheit und ein bestimmtes Weltbild geopfert wird, sollte sich dem Aufruf Gunnar Kaiser und Milosz Matuschek anschließen, aber vor allem, macht euch selbst ein Bild!





Video von Gunnar Kaiser mit einem Nachtrag / Zwischenstand  ...

Videoquellen:  youtube.com

Montag, 31. August 2020

Neue Merksätze für Halbtonschritte popupulärer Tonarten

Eine gute Methode, sich unabhängig vom Instrument dem Thema Melodie- Improvisation zu nähern, besteht darin, zunächst die verwendete Tonart herauszufinden (z.B. anhand der am meisten verwendeten Akkorde, siehe I bis VI) und dann auf Basis der 7 "erlaubten" Töne dieser Tonart eigene Tonfolgen zu entwickeln.

Ein optimales Hilfsmittel dafür ist ein Quintenzirkel, der auch die verwendeten Vorzeichen darstellt. Da man den aber nicht immer griffbereit hat, habe ich mir folgendes Merkgedicht für die am häufigsten verwendeten Tonarten überlegt. Vielleicht ist es ja auch für andere hilfreich.

Mittwoch, 26. August 2020

Bundesweiter Warntag / Probealarm am Donnerstag, den 10.09.2020

Das erste mal seit der Wiedervereinigung wird am Donnerstag, den 10.09.2020 um 11.00 Uhr in ganz Deutschland zeitgleich ein Probealarm durchgeführt. 

Bundesweit wird mit allen vorhandenen Warnmöglichkeiten, also z.B. Sirenen, Lautsprecherwagen, Radio, Fernsehen, sozialen Medien, sowie auch digitalen Werbetafeln ein Test durchgeführt.

Gemäß eines Beschlusses der Innenministerkonferenz wird sich der bundesweite Warntag / Probealarm von nun an jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September wiederholen.

 

Dienstag, 25. August 2020

Bonn Stadtrally, Rundgang “auf eigene Faust” für große und kleine Besucher, Familien und Kinder

Für eine eigene private Veranstaltung habe ich kürzlich diesen kleinen Rundgang durch die Bonner Innenstadt zusammengestellt um auf kurzweilige Art einige interessante alte und neue Bonner Sehenswürdigkeiten für Ortsfremde vorzustellen. Die Laufstrecke beträgt nur etwa 1500 Meter und der Text beschreibt kurz und knackig 9 Sehenswürdigkeiten, obwohl es in Bonn natürlich noch viel mehr zu entdecken gibt.

Dieser Einseiter steht in deutsch und englisch zur freien Verfügung und Weiterverwendung...

Montag, 1. Juni 2020

WhatsApp Nachrichten an sich selbst schicken

Leere Gruppe "Medienablage" in WA
WhatsApp hat sich auch deshalb als weltweit führender Messenger durchgesetzt, weil man verschiedene Medien wie Foto, Video, Sprache, Geoposition, Musik, PDF, Text versenden und sogar sehr einfache innerhalb von Whatsapp erstellen kann.

In WhatsApp kann man mit nur 2 bis 3 Klicks sofort Fotos schießen oder Sprach- und Videoaufnahmen starten. Wer hat nicht schon mal schnell in Whatsapp seine Parkplatzposition an eine vertrauensvolle Person verschickt, nur weil man zu bequem war, in eine andere App zu wechseln.  Man ist dabei gezwungen eine andere Person zu involvieren, da man adhoc in Whatsapp keine Nachricht an sich selbst schicken kann, 

Mit einem kleinen, ganz einfachen Trick geht dies aber doch:
  1. Erstelle eine neue Whatsapp-Gruppe, die du vielleicht "Meine Medienablage" nennst und wähle als Gruppenmitglieder nur eine beliebige Person deiner Wahl aus. Du selbst bist ja sowieso automatisch Mitglied.
    (Die "beliebige Person" wird nur ein einziges mal behelligt, danach hat sie Ruhe vor dir, zumindest was WhatsApp Support angeht ;-)
  2. Wenn die Gruppe angelegt ist, lösche die beliebige Person wieder aus deiner Gruppe, so dass nur noch du einziges Gruppenmitglied bist.
  3. Et voilá ... ab sofort kannst du Nachrichten und beliebige Mediendateien an dich selbst verschicken, in dem du deine neue 1-Personen-Gruppe verwendest. Kein anderer bekommt die Inhalte dieser Gruppe zu Gesicht. Extra Bonus: Wie bei Whatsapp üblich, sind auch hierbei alle Nachrichteninhalte vollständig Ende-zu-Ende verschlüsselt!
Bei dieser Lösung gibt es noch ein paar Dinge mehr zu beachten, die ich hier kurz beschreibe...

Mittwoch, 4. März 2020

Allgemeines zu Viren und Krisen-Weltkarten im Web

Viren sind ein emotionales, aber auch wichtiges aktuelles Thema, zu dem man ganz nüchtern ein paar Grundlagen kennen sollte. Bei Vireninfektionen gibt es grundsätzlich drei wichtige Parameter zu unterscheiden:

1.) Infektionsrate
Wie leicht verbreitet sich das Virus, gemessen in Angesteckte pro Träger?
Corona ist relativ hoch ansteckend, u.a. weil die Viren einige Zeit außerhalb des Wirts, z.B. an Türklinken überleben können, aber auch wegen der Inkubationszeit.

Dienstag, 18. Februar 2020

Vielleicht der Anfang vom Ende des Musik- Copyrights

Copyrights auf Melodien sind aus meiner Sicht ein Segen und ein Fluch zugleich. Einerseits ermöglichen sie dem Komponisten Einnahmen, andererseits schränken sie die Nutzbarkeit und damit die uneingeschränkte Verbreitung von Musik, die unter Copyright steht, stark ein.

Unabhängig davon, wie man selbst dazu steht, gibt es eine interessante Entwicklung, welche die rechtliche Situation auf dem Musikmarkt langfristig total verändern könnte!

Wie wäre es, wenn das Copyright auf alle denkbaren (noch nicht veröffentlichten) Melodien der Welt einem einzelnen Menschen gehören würde und dieser Mensch auf alle Rechte an seinen Melodien verzichtet?

Die Idee ist einerseits bemerkenswert und andererseits tatsächlich relativ einfach in der Umsetzung, wenn man sich mit Copyright- Recht, Musik und Computerprogrammierung (Brute Force Algorithmen) auskennt.

Damien Riehl, ein amerikanischer Anwalt, Musiker und Programmierer hat  es getan. Zusammen mit einem Freund hat er ein Computerprogramm geschrieben und laufen lassen, wodurch er nun angeblich im Besitz einer Festplatte ist, die alle (er)denkbaren Melodien im Midiformat enthält.

Samstag, 11. Januar 2020

Stunde Zehn ... hinhören lohnt sich!

Per Zufall habe ich Anfang Januar bei einem Waschsalonkonzert im Bonner Zentrum die Gruppe "Stunde 10" kennen lernen dürfen und um ehrlich zu sein, gehen mir deren Songs seit dem immer wieder durch den Kopf.



Musikalisch sind die beiden jungen Männer schon alte Hasen, die schon seit 2008 gemeinsam arbeiten.  Seit relativ kurzer Zeit treten sie als "Stunde 10" Band nun aber mit selbst geschriebenen, deutschen Liedern auf. Sie nennen das selbst "Indie-Songwriter-Pop" und diese Songs haben es, in jeder Hinsicht in sich. Texte, Musik und auch die gefühlvolle Darbietung sprechen das Publikum an und sehr schnell hat man den ein oder anderen Ohrwurm.

Ich bin relativ sicher, dass man von "Stunde 10" demnächst noch eine Menge hören und sehen wird, wenn erstmal auch die Medien auf diese tolle Formation aufmerksam werden. Zu wünschen ist es den Beiden.

Videoquelle:  Youtube / https://stundezehn.de/

Montag, 23. Dezember 2019

Weihnachtliche Grüße und das Buch des Lebens

Auch dieses Jahr bin ich ganz offensichtlich nur zu dieser einsamen "Weihnachtspost" gekommen. Es war ein bewegtes Jahr.

Ich wünsche allen, die sich noch hierher verirren, ein paar wunderschöne Weihnachtstage und eine besinnliche Woche zwischen den Jahren.

Aus Tradition gibt es noch einen Musikvideo- Tipp.



Zu seinem Song "Who by fire" ist Leonard Cohens durch das hebräische Gebet »Unetane Tokef«, das an Jom Kippur gesprochen wird, inspiriert worden. Das Gebet hat Leonard Cohen als jüdisches Kind vermutlich oft in der Synagoge gehört. Der Text handelt davon, wie Gott das Buch des Lebens durchsieht und über das Schicksal jeder einzelnen Seele für das kommende Jahr entscheidet - wer leben wird und wer sterben wird. Unter anderem "wie" (auf welche Art) der Tod geschieht, wird aufgelistet, "Who by fire ...".

Die Zeile: "Und wer, wenn ich fragen darf, ruft" könnte als ein Bruch des Autors mit seinem Glauben an Gott verstanden werden. Laut einem Interview mit Leonard Cohen ist es aber genau dieser Moment des Zweifels, der diesen Song zu einem persönlichen Gebet für ihn machte.

Zwei schöne Cohen Zitate zum Schluss:

A true Zen Master... "cures the illusion that you are sick"

"For me Poetry is just the evidence of life, and not life itself. If your life is burning well, poetry is just the ash. Sometimes you confuse yourself and try to create ashes instead of fire."

Bild- / Videoquelle:  www.youtube.com

Montag, 24. Dezember 2018

Stille Nacht... das ewige Lied

Das Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" wird heute, am 24.12.2018 genau 200 Jahre alt. Viele Geschichten ranken sich um die Entstehung dieses vielleicht bekanntesten Weihnachtslieds der Welt, das zum ersten Mal im kleinen Ort Oberndorf bei Salzburg am 24.12.1818 öffentlich gesungen wurde.

Montag, 5. März 2018

Ukulelen - Anfängerblatt

Unter dem Label "www.wallied.de" veröffentliche ich hin und wieder "Management Summarys für den Rest der Welt", also möglichst verständliche, kurze Zusammenfassungen bestimmter Sachverhalte als PDF Dateien im Drucklayout.

Heute stelle ich das Ukulelenanfängerblatt vor, das aus den Erfahrungen der Anfängerstunde des Bonner Ukulelenstammtisches (bonn.ukulelentreff.de) entstanden ist.

Dienstag, 23. Januar 2018

Musik machen ohne Noten - ChordPro Dateien gratis, online . . . erstellen, konvertieren und formatieren

ChordPro ist ein einfaches Dateiformat für Songtexte mit Akkorden. Ohne Notenkenntnisse ermöglicht Chordpro auch Anfängern das Singen und Spielen von Liedern mit Begleitinstrumenten (Ukulele, Gitarre usw.) und ist deshalb auch sehr populär. Man findet im Netz fast jedes bekanntere Lied gratis im ChordPro Format.

Wie man sein eigenes Songbook bzw. einzelne Lieder durch  Verwendung von ChordPro Dateien zusammenstellen und formatieren kann, verrät dir der folgende Text und gibt einen Überblick zu den verfügbaren Gratis-Online-Tools.

Darüber hinaus gibt es diverse gute Tools, die man lokal für Windows, Macintosh oder Android Geräte installieren muss. Diese werden bewusst im folgenden Text außer Acht gelassen.

Sonntag, 24. Dezember 2017

Frohe Weihnachten - baba yetu

Das "Vater unser" auf Suaheli (= "Baba yetu") ...


... und nicht minder emotional von der Gruppe "Junger Chor Münster".


Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Tage.

Montag, 4. Dezember 2017

Gibt es eigentlich gute neue Weihnachtslieder?

Ich würde sagen ja, denn gerade vor ein paar Tagen, nämlich am 1.12.2017 ist eines veröffentlicht worden. In dem Video zu "I'll See You (at Christmas time)" macht der Sänger und Komponist Andy J Wild seiner Frau "Stef" ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Aber seht selbst...



Mittwoch, 8. November 2017

Videos und Sounddateien ganz einfach transkribieren (Text extrahieren ohne mühseliges Abtippen)

Wer gerne Dokumentationen, Diskussionen oder Vorträge schaut, wünscht sich vielleicht manchmal die Möglichkeit, den reinen Text aus den Videos zu extrahieren. Diese Funktion ist z.B. für längere Zitate, Aufsätze, Zusammenfassungen ungeheuer wertvoll (Schul-, Diplom-, Doktorarbeiten etc.).