Donnerstag, 15. Januar 2015

Schulen ins Netz (mit Googles Blogger.com)

In meinem Bekannten- und Freundeskreis werde ich immer wieder nach Rat und Tat bei der Auswahl einer Plattform zur Homepage- bzw. Webseitengestaltung gefragt. Nachdem ich von Notepad über HTML-Editoren bis hin zu CMS-Systemen schon einiges gemacht habe, lautet meine Empfehlung seit etwa 3 Jahren immer www.Blogger.com von Google.
Zuletzt ging es auch um die Neugestaltung einer Schul-Homepage und dort war man zunächst "schon aus Prinzip" gegen den Einsatz von Google Software. Warum eigentlich?

Es gibt viele Gründe, die aus meiner Sicht für das kostenlose Online-Redaktionssystem "Blogger" von Google sprechen. Im Gegensatz zur bisherigen Lösung, einem lokal installierten HTML Editor, bietet das "Blogger-System" folgende Vorteile, die auch ein neu gekaufter HTML Editor nicht bieten kann:
  • Freischaltung und Zusammenarbeit mehrerer Redakteure möglich 
  • Sehr einfache Handhabung des Systems, für jeden schnell erlernbar 
  • Zugriff auf das Redaktionssystem ohne Installation von Software möglich (es wird nur ein Web-Browser benötigt) 
  • Keine Beeinträchtigung / Gefährdung durch Viren, Hacker oder zu hohe Zugriffszahlen 
  • moderierbare Kommentar und Feedback Funktionen für die Eltern (auf Wunsch) 
  • Einfache und übersichtliche statistische Auswertungsmöglichkeiten der Zugriffe auf die Homepage 
  • Umfangreiche grafische Gestaltungsmöglichkeiten, siehe z.B. die Webauftritte der Grundschulen www.gs-eversten.de und www.grundschule-burbach.de 
  • Keinerlei Werbung wird eingeblendet (auch das "powered by Blogger" kann entfernt werden) 
  • Keinerlei Kosten für die Homepage- Bereitstellung fallen an (auch nicht auf lange Sicht) 

Gewiss ist die Firma Google, der Betreiber des Blogger-Dienstes, zurecht als "Datenkrake" in Verruf. Dies hat jedoch keine negativen Auswirkung auf den Homepagebetrieb, da hierbei keine persönlichen Daten, sondern nur solche Daten gespeichert werden, die sowieso öffentlich sind.

Viele andere Schulen verwenden aus o.g., guten Gründen bereits lange den Bloggerdienst für die eigene Homepage, wie die folgende Suchanfrage bei Google zeigt...
Google: allintitle:"Grundschule" site:blogspot.com

Jeder Schule, die noch gar keinen Webauftritt hat, bzw. sich noch mit der mühsamen HTML-Bearbeitung auf irgendeinem veralteten lokalen Editor quält, empfehle ich daher unbedingt mal einen Blick auf die Blogger Software von Google zu werfen.

Dabei können vielleicht auch folgende Texte hilfreich sein...
http://www.www-blogger.de/search/label/blogger.com


Bildquellenangabe:S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen