Montag, 1. Juni 2020

WhatsApp Nachrichten an sich selbst schicken

Leere Gruppe "Medienablage" in WA
WhatsApp hat sich auch deshalb als weltweit führender Messenger durchgesetzt, weil man verschiedene Medien wie Foto, Video, Sprache, Geoposition, Musik, PDF, Text versenden und sogar sehr einfache innerhalb von Whatsapp erstellen kann.

In WhatsApp kann man mit nur 2 bis 3 Klicks sofort Fotos schießen oder Sprach- und Videoaufnahmen starten. Wer hat nicht schon mal schnell in Whatsapp seine Parkplatzposition an eine vertrauensvolle Person verschickt, nur weil man zu bequem war, in eine andere App zu wechseln.  Man ist dabei gezwungen eine andere Person zu involvieren, da man adhoc in Whatsapp keine Nachricht an sich selbst schicken kann, 

Mit einem kleinen, ganz einfachen Trick geht dies aber doch:
  1. Erstelle eine neue Whatsapp-Gruppe, die du vielleicht "Meine Medienablage" nennst und wähle als Gruppenmitglieder nur eine beliebige Person deiner Wahl aus. Du selbst bist ja sowieso automatisch Mitglied.
    (Die "beliebige Person" wird nur ein einziges mal behelligt, danach hat sie Ruhe vor dir, zumindest was WhatsApp Support angeht ;-)
  2. Wenn die Gruppe angelegt ist, lösche die beliebige Person wieder aus deiner Gruppe, so dass nur noch du einziges Gruppenmitglied bist.
  3. Et voilá ... ab sofort kannst du Nachrichten und beliebige Mediendateien an dich selbst verschicken, in dem du deine neue 1-Personen-Gruppe verwendest. Kein anderer bekommt die Inhalte dieser Gruppe zu Gesicht. Extra Bonus: Wie bei Whatsapp üblich, sind auch hierbei alle Nachrichteninhalte vollständig Ende-zu-Ende verschlüsselt!
Bei dieser Lösung gibt es noch ein paar Dinge mehr zu beachten, die ich hier kurz beschreibe...


  • Whatsapp komprimiert Foto-, Video- und Autiodateien stärker als andere Apps, wie zum Beispiel Kamera oder Audiorecorder. Der Unterschied dürfte für die meisten Nutzer kaum bemerkbar sein, trotzdem kann es für die professionelle Weiterverarbeitung der Mediendateien hinderlich sein.
  • Wer auch Google Fotos auf dem Smartphone nutzt, sollte innerhalb der GF App den WhatsApp Ordner zum Upload freigeben (wenn nicht schon längst geschehen). Auf diese Weise hat man automatisch eine doppelte Datensicherung seiner Medien (WA und GF), die auch noch gratis ist. 
    Jedoch speichert Google Fotos nur Foto und Videodateien! Wer auf diesem Weg auch selbst erstellte Audioinhalte archivieren möchte, sollte in WA grundsätzlich lieber eine Video- statt einer Audioaufnahmen starten!
  • Whatsapp nimmt Audios und Videos solange auf, wie man permanent auf den Aufnahmeknopf drückt. Bei Audioaufnahmen ist auch ein einrasten möglich, in dem man den Aufnahmeknopf nach oben schiebt. Bei Videos geht dies mit der aktuellen Whatsappversion leider noch nicht.
  • Eine weitere hilfreiche Funktion ist das Mikrofon Symbol auf der Android Tastatur "gboard". Wenn ihr es aktiviert könnt ich auch längere Texte in Whatsapp einfach diktieren und so eure neue WA Gruppe "Medienablage" zusätzlich auch als Notizbuch mit Diktatfunktion verwenden.
  • Sinn macht es ggf. auch deine neue Gruppe in WhatsApp mit dem Stecknadelsymbol anzuheften, so dass diese Gruppe immer ganz oben bei den aktuellen Chats erscheint.
  • Über ein Gruppenfoto und die Verwendung von grafischen Symbolen im Gruppennamen kannst du die Gruppe sogar noch "aufhübschen" (siehe Screenshot).
  • Über mehrere Gruppen ließen sich auch noch komplexere Ablagestrukturen realisieren, aber dafür sollte man dann ggf. doch eine andere App- Lösung suchen, wie z.B. Evernote.
  • Es besteht die Gefahr, dass man beim Teilen falsch klickt und aus versehen eine Nachricht in den "Status" statt in die eigene private Gruppe (z.B. "Medienablage") sendet. Den Status können alle Whatsapp- Bekannte lesen und das ist oft nicht wünschenswert. Zum Glück kann man den eigenen Status in Whatsapp so einstellen, dass nur ausgewählte Kontakte den Status sehen. Als Auswahl ist auch "Niemand" als "0 Kontakte ausgewählt" zulässig!
Bildquellenangabe:  WhatsApp Screenshot / Facebook.com