Dienstag, 25. September 2012

Google Blogger-Seite mit eigener Domain verknüpfen

oder: Lösung für die Google Blogger Fehlermeldung "We have not been able to verify your authority to this domain. Error 32. Please follow the settings instructions."

Viele die in den letzten Tagen ihren Blog auf www.Blogger.com mit einer eigenen Domain verknüpfen wollten, sind daran (so wie ich) fast verzweifelt. Der Grund dafür ist, dass Google die Regeln für die Authentifizierung des Domaininhabers verschärft hat. Bisher war als Minimalanforderung ein CNAME Eintrag in den DNS Einstellungen des Domainproviders notwendig, seit Anfang September 2012 sind es zwei CNAME Einträge. Blogger die ihre Domain bereits vorher mit ihrem Blog verknüpft hatten sind nicht betroffen.

Die folgende Lösung ist im Grunde einfach umzusetzen und sogar in der Googlehilfe so beschrieben. Manche Schritte wirken seltsam, aber macht es Schritt für Schritt genau wie unten aufgeführt bzw. im  Video dargestellt...

  1. In Blogger.com unter "Einstellungen / Grundlegend" gehen
  2. Unter "Veröffentlichung" auf "+ Benutzerdefinierte Domain hinzufügen" klicken
  3. Neben das "http://" euren Domainnamen eintragen (z.B.  www.toller-blog.de)
  4. Dann auf "Einstellungsanweisungen" klicken
  5. In der Seite die sich dann öffnet auf den Radiobutton "On a top-level domain" klicken
  6. Nun habt ihr die exakten DNS Vorgaben für euren Domainprovider vor Augen, da in diesem Hilfetext individualisierte Codes enthalten sind, die nur für die unter Punkt 3 eingegebene Domain gelten. Ein Beispiel wie dieser Text aussieht habe ich unten als Anlage angefügt.
  7. Bei eurem Domainprovider müssen zwei Subdomains mit je einem CNAME Eintrag in den DNS Einstellungen hinterlegt werden, wie im Google Hilfetext (siehe Anlage) beschrieben. Hier sind zwei Beispiele für Provider mit denen ich arbeite. Bei eurem eigenen Provider sieht das vermutlich ähnlich aus, wenn dieser DNS Bearbeitung zulässt:
    • Beim Provider www.all-inkl.com geht das unter Tools / DNS-Einstellungen und sieht dann so aus wie hier abgebildet:

    • Beim Provider www.domainssaubillig.de geht ihr unter "Subdomains" bearbeiten. Für die bereits bestehende Subdomain "www" passt ihr unter "DNS- Einträge" den CNAME auf "ghs.google.com" an. Dann legt ihr eine zweite Subdomain an, mit dem ca. 12 Zeichen langen "Kauderwelsch Namen" den Google in der Hilfe vorgibt. Für diese zweite Subdomain vergebt ihr wiederum unter DNS Einträge auch wieder einen CNAME Eintrag, für den ihr dann als Inhalt den langen Text aus der Google Hilfe verwendet ("xyz...xyz.domainverify.googlehosted.com.").
    • Um zu überprüfen, ob beim Domainprovider die Anpassung richtig übernommen wurde, könnt ihr am einfachsten einen Dienst wie www.dnstools.ch verwenden. Hierbei muss jede der beiden Subdomains einzeln abgefragt werden, Beispiel:
      www.www-blogger.de
      2JAP6CYIC2PM.www-blogger.de
  8. Wenn die unter Punkt 7 beschriebenen Änderungen bei eurem Provider durchgeführt wurden, müsst ihr ein paar Stunden (bis zu einem Tag) abwarten, bis die Änderungen ausgeflächt worden sind. Danach wiederholt bitte die Schritte 1 bis 3 dieser Anleitung und bestätigt dann mit "Speichern".
  9. Jetzt noch einmal auf "Bearbeiten" der Domaineinstellungen klicken und ein Häkchen setzen bei "xyz.de nach www.xyz.de weiterleiten" und nochmals auf Speichern klicken. Hinweis: Solltet ihr dann nochmals in "Bearbeiten" gehen um nachzuschauen, ist das Häkchen nicht mehr gesetzt. Die Weiterleitung ist dennoch aktiv.
  10. Nachtrag1: Domainaufruf ohne "WWW."
    Mit der oben beschriebenen Methode (Punkt 1 bis 9) sollte die Weiterleitung von der WWW-Subdomain, also z.B.: www.y-prinzip.de zur Google Blogger Seite problemlos funktionieren. Wenn es bei Eingabe der URL ohne Subdomain, also z.B.: y-prinzip.de zu einer Fehlermeldung kommt, sollte beim Domainprovider noch eine zusätzliche Headerweiterleitung eingerichtet werden, also z.B. von y-prinzip.de   auf   www.y-prinzip.de (Einstellung bei Provider Domainssaubillig: siehe Screenshot).
  11. Nachtrag2: Mailweiterleitung und Gmail
    Wer Emailadressen seiner eigenen Domain (z.B. info@y-prinzip.de) durch eine automatisch Mailweiterleitung mit einem Googlemailkonto verknüpft und sich dabei wundert, dass keine Testmails ankommen, sollte sich ggf. auch folgenden Artikel ansehen: Warum bei Googlemail nicht alle eMails ankommen
Bei mir hat das oben beschriebene Vorgehen wunderbar funktioniert. Leider unterstützen viele Domainprovider bei ihren Einstiegspaketen nicht die Bearbeitung von DNS Einstellungen, weshalb man vor Bestellung einer Domain unbedingt darauf achten sollte, dass der Provider zu den Anforderungen des Google Bloggerdienstes kompatibel ist, also die Einrichtung von zwei Subdomains mit je einem individuellen CNAME Eintrag unterstützt.

Zum guten Schluss möchte ich mich noch bei Donvinlander bedanken, in dessen Blog ich die hier beschriebene Lösung auf Englisch gefunden habe.


ANLAGE
Googles neue CNAME Vorgaben für Blogger
(unbedingt: nicht die unten angegebenen Zeichenfolgen verwenden, sondern wie oben beschrieben vorgehen - sonst funktioniert es nicht)

------- schnipp ----------------------
Find the control panel on your domain registrar’s website, and locate your DNS (Domain Name System) settings. In order to link your blog to your custom domain, follow the instructions below to enter your "CNAME" and "A-records."
CNAME
Add two CNAME records. For the first CNAME, where it says Name, Label or Host enter "www" and where it says Destination, Target orPoints To enter "ghs.google.com" . For the second CNAME, enter "MG6UHPI3U2FK" as the Name and "gv-M4L7SYRRHQ7NAOLG74IJ6MLBNYMEPGCJX7TVPGR7GF5EMSYXK5JA.domainverify.googlehosted.com." as the Destination. See our detailed instructions on providing CNAMEs for various registrars. If yours isn't listed, or if you run into other difficulties, contact your registrar directly and they can help you out.
------- schnapp ----------------------


Bildquellenangabe:




Inhalt: "http://..." - Angela Parszyk  / pixelio.de
Logo Screenshot / blogger.com
Beispielvideo / youtube.de
Screenshot / all-inkl.com
Screenshot / domainssaubillig.de

Vielleicht interessiert dich auch dies hier ...
- Tipps für Blogger und solche, die es werden wollen
- Weitere geniale Tipps und Tricks für effektive Büroarbeit
- Weitere Blogartikel zum Thema blogger.com

Wenn euch dieser Blog gefällt, könnt ihr ihn einfach rechts unter "Newsletter" abonnieren um keine Nachricht zu verpassen.

Kommentare:

  1. Da hätte ich auch wirklich selbst drauf kommen können - bin ich aber auch nach stundenlangem Ausprobieren nicht! Wer Anleitungen lesen kann ist halt klar im Vorteil. DANKE!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, mir selbst ist es ähnlich ergangen.

      Löschen
  2. Danke. habe endlich hinbekommen!

    AntwortenLöschen
  3. Danke <3 ihr seid die besten :), Google ist anscheinend zu unfähig gescheite Anleitungen hinzubekommen!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Welchen Provider würden Sie denn empfehlen? Mein Blog ist leider momentan nicht zu erreichen, weil ich mich blöderweise bei 1&1 angemeldet habe (absolut NICHT zu empfehlen!) und ich möchte schnellstmöglich woanders hinziehen!
    Ich liebäugle (wegen der Preise) mit http://www.domainssaubillig.de/
    MfG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Sie dem Video entnehmen können, lasse ich selbst diverse Domains über http://www.domainssaubillig.de/ hosten. Es gibt dort zwar keine telefonische Hotline, aber die Antworten auf Emailanfragen sind schnell und gut.
      Zur Qualität des Webspace-Hostings kann ich leider nichts sagen, da ich keinen Webspace gebucht habe, sondern die Domains direkt mit Blogs bei Blogger.com verknüpfe. Aus meiner Sicht also "Daumen hoch" für Domainssaubillig - erst recht wenn man auch die Preise berücksichtigt.

      Löschen
  5. DANKE DANKE DANKE - für diese tolle Anleitung. Innerhalb weniger Stunden habe ich endlich und auf einfache Weise meine Domain. DANKE

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es genauso gemacht und es klappt einfach nicht! Hilfe - ich bin echt am verzweifeln... Hat Google vielleicht in der Zwischenzeit wieder etwas geändert? Können Sie mir weiterhelfen?

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, soweit ich das sehen kann, sind die DNS Einstellungen bei Ihnen okay. Also müssten die Punkte 1-3 der Anleitung nochmal durchgeführt werden. Bei weiteren Problemen einfach mal ein eMail schreiben...
      Gruß Walid Chaar

      Löschen
  7. Ich möchte mehrere Blogger-Blogs unter einer Domain mit Hilfe von mehreren Subdomains vereinen. Für den ersten Blog hat dies funktioniert, aber leider zeigt mir Blogger für die restlichen Blogs nicht die speziellen CNAMEs an. Laut Blogger-Anleitung soll ich die Daten aus einer Fehlermeldung entnehmen, die bei mir nicht erscheint.
    Gibt es noch eine andere Möglichkeit, die CNAME-Konfiguration für seinen Blog ausfindig zu machen?

    Vielen Dank im Voraus
    Timo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich mal wieder länger nicht in meine Kommentare geschaut - sorry. Sollte das Problem noch ungelöst sein: Mittlerweile werden die CNAMEs von Google auch direkt bei der Konfiguration angezeigt, nicht erst wenn man auf die Einstellungsanweisungen (Punkt 4 der obigen Anleitung) klickt.

      Wenn man mehrere Google Blogs mit einer einzigen Domain verknüpfen will, gibt es übrigens noch ein einfache Lösung: Eine Weiterleitung auf die Google Profilansicht, die es zu jedem Google Blogger gibt und wo alle Blogs übersichtlich aufgelistet werden. In meinem Fall z.B., wäre dies:
      http://www.blogger.com/profile/11097168516330224866

      Löschen
    2. Hallo Walid, vielen Dank für deine Antwort. Leider zeigt Google Blogger die CNAMEs nicht mehr an, wenn es bereits einen Eintrag zu derselben Domain gibt. Die neue Subdomain wird einfach akzeptiert und gespeichert. Wenn ich den Blog dann aufrufe, "hängt" die Seite auf einem Platzhalter von Google mit der Ankündigung, dass bald eine Weiterleitung erfolgt.

      Kennst du vielleicht eine weitere Möglichkeit, wie ich zu meinen Blogs die nötigen CNAMEs ermitteln kann?

      Löschen
  8. Hallo, danke schon einmal für die Anleitung. Die Einstellungen auf domainssaubillig habe ich genau so vorgenommen, allerdings zeigt es beim Versuch makeupcouture.de aufzurufen immer noch die "Fehlermeldung" Hier entsteht die Domain makeupcouture.de

    Hilfe und Support erhalten Sie über http://support.domainssaubillig.de/
    domainssaubillig.de
    Muss noch eine "Weiterleitung" oder ähnliches registriert werden?

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      - www.makeupcouture.de funktioniert
      - makeupcouture.de jedoch nicht

      Es fehlt also tatsächlich noch eine "Weiterleitung" bei Domainssaubillig von makeupcouture.de auf www.makeupcouture.de.

      Viel Spass weiterhin mit dem Blog...

      Walid Chaar

      Löschen
  9. Hallo,
    vielen dank für die Anleitung, die war wirklich sehr hilfreich und ich habe eig. Alles hin bekommen. Jedoch hätte ich noch eine Frage.

    Ich hatte auch das Problem wie Makeup Couture und habe eine Header Weiterleitung gemacht, wie oben beschrieben. Klappt auch super, aber wenn ich die ohne www Seite bei Google Webmaster tools Einträge kommt im Vorschaubild wieder diese Fehlerseite und bei SEObility, wenn er durchcrawled kommt die Fehlermeldung, dass die Weiterleitung noch richtig funktioniert. Wie kann ich das lösen? Hab ich doch einen Fehler gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück, leider kenne ich mich mit beiden Tools nicht aus, bin ein "SEO- Blindgänger", sorry. Vielleicht solltest Du einfach mal deinen Internetprovider anschreiben... viel Erfolg!

      Löschen
  10. Achja jetzt hab ich vergessen meinen link anzugeben, falls du nach schauen magst: http://lootieloosplasticworld.De

    AntwortenLöschen
  11. hey, ich habe Ihre Anleitung befolgt und es funktioniert auch alles sehr gut ! Nur funktioniert die Headerweiterleitung leider nicht. Sprich www.theorangetaste.de funktioniert aber theorangetaste.de leider nicht. Woran kann das liegen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es bei Eingabe der URL ohne Subdomain, also z.B.: y-prinzip.de zu einer Fehlermeldung kommt, sollte beim Domainprovider noch eine zusätzliche Headerweiterleitung eingerichtet werden, also z.B. von y-prinzip.de auf www.y-prinzip.de (Einstellung bei Provider Domainssaubillig: siehe Screenshot unter Punkt 10).

      Löschen
  12. Ich habe da noch eine Frage. Ich habe die CNAME Einträge wie von Ihnen und Google empfohlen eingerichtet. Der Blog steht auf xyz.blogspot.de und nach den Einrichtungen wird er von Google auch an www.xyz.de umgeleitet. (hab ich geprüft)

    Bei dem Provider(easyname.eu). Bei dem Provider werden die DNS Einträge recht zügig (5 Minuten) aktualisiert, so das im Grunde genommen die Weiterverteilung per DNS an andere DNS Server nach ca. 1 Stunde komplett ist.

    Nun ist es so, dass ich beim Provider für die Zeit der Umstellungen von www.xyz.de eine URL Weiterleitung auf ein Unterverzeichnis mit einer "Baustellenmeldung" eingerichtet habe, damit die User informiert sind.

    Nach meinem Verständnis, sollte, sobald die CNAME Einträge aktiv sind, die URL Weiterleitung ja keine Rolle mehr spielen, da DNS ja von www.xyz.de auf den Blog im Googlebestand geleitet wird...

    Soweit die Theorie...
    Nun, es sind bisher 6 Stunden vergangen, aber es tut sich nix. Es wird unter www.xyz.de immer noch per URL Weiterleitung auf die Baustellenseite verwiesen.

    Kann mir jemand sagen ob ich da irgendwo einen Denkfehler drin habe ?

    Danke für eure Gedanken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Umstellung dauert etwas länger, so wie meine Antworten hier ;-) Spass bei Seite ... ich habe schonmal 24h gewartet. Hoffe, dass das Problem sich mittlerweile erledigt hat.

      Löschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die Antwort :-)
    Das Problem bestand darin das der bestehende DNS A Eintrag die Weiterleitung blockierte...
    DNS A Eintrag gelöscht und die Welt war in Ordnung...

    AntwortenLöschen