Dienstag, 25. September 2012

Google Blogger-Seite mit eigener Domain verknüpfen

oder: Lösung für die Google Blogger Fehlermeldung "We have not been able to verify your authority to this domain. Error 32. Please follow the settings instructions."

Viele die in den letzten Tagen ihren Blog auf www.Blogger.com mit einer eigenen Domain verknüpfen wollten, sind daran (so wie ich) fast verzweifelt. Der Grund dafür ist, dass Google die Regeln für die Authentifizierung des Domaininhabers verschärft hat. Bisher war als Minimalanforderung ein CNAME Eintrag in den DNS Einstellungen des Domainproviders notwendig, seit Anfang September 2012 sind es zwei CNAME Einträge. Blogger die ihre Domain bereits vorher mit ihrem Blog verknüpft hatten sind nicht betroffen.

Die folgende Lösung ist im Grunde einfach umzusetzen und sogar in der Googlehilfe so beschrieben. Manche Schritte wirken seltsam, aber macht es Schritt für Schritt genau wie unten aufgeführt bzw. im  Video dargestellt...

  1. In Blogger.com unter "Einstellungen / Grundlegend" gehen
  2. Unter "Veröffentlichung" auf "+ Benutzerdefinierte Domain hinzufügen" klicken
  3. Neben das "http://" euren Domainnamen eintragen (z.B.  www.toller-blog.de)
  4. Dann auf "Einstellungsanweisungen" klicken
  5. In der Seite die sich dann öffnet auf den Radiobutton "On a top-level domain" klicken
  6. Nun habt ihr die exakten DNS Vorgaben für euren Domainprovider vor Augen, da in diesem Hilfetext individualisierte Codes enthalten sind, die nur für die unter Punkt 3 eingegebene Domain gelten. Ein Beispiel wie dieser Text aussieht habe ich unten als Anlage angefügt.
  7. Bei eurem Domainprovider müssen zwei Subdomains mit je einem CNAME Eintrag in den DNS Einstellungen hinterlegt werden, wie im Google Hilfetext (siehe Anlage) beschrieben. Hier sind zwei Beispiele für Provider mit denen ich arbeite. Bei eurem eigenen Provider sieht das vermutlich ähnlich aus, wenn dieser DNS Bearbeitung zulässt:
    • Beim Provider www.all-inkl.com geht das unter Tools / DNS-Einstellungen und sieht dann so aus wie hier abgebildet:

    • Beim Provider www.domainssaubillig.de geht ihr unter "Subdomains" bearbeiten. Für die bereits bestehende Subdomain "www" passt ihr unter "DNS- Einträge" den CNAME auf "ghs.google.com" an. Dann legt ihr eine zweite Subdomain an, mit dem ca. 12 Zeichen langen "Kauderwelsch Namen" den Google in der Hilfe vorgibt. Für diese zweite Subdomain vergebt ihr wiederum unter DNS Einträge auch wieder einen CNAME Eintrag, für den ihr dann als Inhalt den langen Text aus der Google Hilfe verwendet ("xyz...xyz.domainverify.googlehosted.com.").
    • Um zu überprüfen, ob beim Domainprovider die Anpassung richtig übernommen wurde, könnt ihr am einfachsten einen Dienst wie www.dnstools.ch verwenden. Hierbei muss jede der beiden Subdomains einzeln abgefragt werden, Beispiel:
      www.www-blogger.de
      2JAP6CYIC2PM.www-blogger.de
  8. Wenn die unter Punkt 7 beschriebenen Änderungen bei eurem Provider durchgeführt wurden, müsst ihr ein paar Stunden (bis zu einem Tag) abwarten, bis die Änderungen ausgeflächt worden sind. Danach wiederholt bitte die Schritte 1 bis 3 dieser Anleitung und bestätigt dann mit "Speichern".
  9. Jetzt noch einmal auf "Bearbeiten" der Domaineinstellungen klicken und ein Häkchen setzen bei "xyz.de nach www.xyz.de weiterleiten" und nochmals auf Speichern klicken. Hinweis: Solltet ihr dann nochmals in "Bearbeiten" gehen um nachzuschauen, ist das Häkchen nicht mehr gesetzt. Die Weiterleitung ist dennoch aktiv.
  10. Nachtrag1: Domainaufruf ohne "WWW."
    Mit der oben beschriebenen Methode (Punkt 1 bis 9) sollte die Weiterleitung von der WWW-Subdomain, also z.B.: www.y-prinzip.de zur Google Blogger Seite problemlos funktionieren. Wenn es bei Eingabe der URL ohne Subdomain, also z.B.: y-prinzip.de zu einer Fehlermeldung kommt, sollte beim Domainprovider noch eine zusätzliche Headerweiterleitung eingerichtet werden, also z.B. von y-prinzip.de   auf   www.y-prinzip.de (Einstellung bei Provider Domainssaubillig: siehe Screenshot).
  11. Nachtrag2: Mailweiterleitung und Gmail
    Wer Emailadressen seiner eigenen Domain (z.B. info@y-prinzip.de) durch eine automatisch Mailweiterleitung mit einem Googlemailkonto verknüpft und sich dabei wundert, dass keine Testmails ankommen, sollte sich ggf. auch folgenden Artikel ansehen: Warum bei Googlemail nicht alle eMails ankommen
Bei mir hat das oben beschriebene Vorgehen wunderbar funktioniert. Leider unterstützen viele Domainprovider bei ihren Einstiegspaketen nicht die Bearbeitung von DNS Einstellungen, weshalb man vor Bestellung einer Domain unbedingt darauf achten sollte, dass der Provider zu den Anforderungen des Google Bloggerdienstes kompatibel ist, also die Einrichtung von zwei Subdomains mit je einem individuellen CNAME Eintrag unterstützt.

Zum guten Schluss möchte ich mich noch bei Donvinlander bedanken, in dessen Blog ich die hier beschriebene Lösung auf Englisch gefunden habe.


ANLAGE
Googles neue CNAME Vorgaben für Blogger
(unbedingt: nicht die unten angegebenen Zeichenfolgen verwenden, sondern wie oben beschrieben vorgehen - sonst funktioniert es nicht)

------- schnipp ----------------------
Find the control panel on your domain registrar’s website, and locate your DNS (Domain Name System) settings. In order to link your blog to your custom domain, follow the instructions below to enter your "CNAME" and "A-records."
CNAME
Add two CNAME records. For the first CNAME, where it says Name, Label or Host enter "www" and where it says Destination, Target orPoints To enter "ghs.google.com" . For the second CNAME, enter "MG6UHPI3U2FK" as the Name and "gv-M4L7SYRRHQ7NAOLG74IJ6MLBNYMEPGCJX7TVPGR7GF5EMSYXK5JA.domainverify.googlehosted.com." as the Destination. See our detailed instructions on providing CNAMEs for various registrars. If yours isn't listed, or if you run into other difficulties, contact your registrar directly and they can help you out.
------- schnapp ----------------------


Bildquellenangabe:




Inhalt: "http://..." - Angela Parszyk  / pixelio.de
Logo Screenshot / blogger.com
Beispielvideo / youtube.de
Screenshot / all-inkl.com
Screenshot / domainssaubillig.de

Vielleicht interessiert dich auch dies hier ...
- Tipps für Blogger und solche, die es werden wollen
- Weitere geniale Tipps und Tricks für effektive Büroarbeit
- Weitere Blogartikel zum Thema blogger.com

Wenn euch dieser Blog gefällt, könnt ihr ihn einfach rechts unter "Newsletter" abonnieren um keine Nachricht zu verpassen.